Am 23.05.2019 waren 30 Mitglieder und Gäste der Einladung des Wirtschaftskollegiums zum Besuch der Firma Hübner in Kassel-Waldau gefolgt. Eine beeindruckende und hochinteressante Veranstaltung erwartete uns bei einem der namhaftesten Familienunternehmen in der nordhessischen Region.

Herr Ingolf Cedra, seit rund fünf Jahren einer der Geschäftsführer von Hübner, stellte uns das Unternehmen vor. Hübner, in 1946 gegründet, ist heute weltweit führend im Bereich Übergangssysteme für Schienenfahrzeuge und Busse. Mit rund 3.500 Mitarbeitern ist Hübner heute an fast 30 Standorten „rund um den Globus“ vertreten. Neben dem Bereich Übergangssysteme hat sich die Unternehmensgruppe auch als Spezialist für anspruchsvolle Lösungen aus allen möglichen Gummiprodukten einen Namen gemacht. Seit einigen Jahren baut man außerdem verstärkt auf Produkte aus der Laser-, Terahertz- und Hochfrequenztechnologie. Drei wichtige Säulen, die Hübner in den letzten Jahren zu einem der mitarbeiterstärksten Unternehmen in der Region gemacht haben.

Nach dem Vortrag von Herrn Cedra hatten wir noch Gelegenheit einen Rundgang durch die hochmodernen und architektonisch gelungenen Werkhallen zu machen. Wir konnten uns hier vor Ort über die hochwertige und handwerklich anspruchsvolle Herstellung, insbesondere im Bereich der Übergangssysteme, informieren.

Auf Einladung von Hübner konnten wir, im Beisein von Herrn Reinhard Hübner,  den ereignisreichen und spannenden Abend dann noch bei einem Imbiss und einem Glas Wein oder einem Bier ausklingen lassen.